Smartphone-Diebstähle im Wert von 6000 Euro

Blaulicht Neben Erzgebirge auch Mittelsachsen betroffen

Sachsen. 

 Am gestrigen Dienstag wurden der Polizei im Direktionsbereich drei gleichgelagerte Diebstähle von Smartphones angezeigt. Der Stehlschaden summiert sich insgesamt auf rund 6 000 tausend Euro.

Duo tauscht I-Phones gegen Attrappen

Zunächst waren zwei Diebe in einem Geschäft in der Wettinerstraße in Aue zugange. Während der Verkäufer mit einem Beratungsgespräch beschäftigt war, machte sich das Duo an zwei Handys der Marke "Apple" zu schaffen, tauschte diese offenbar gegen Dummys aus und verschwand mit den Geräten. Der Mitarbeiter beschrieb die Täter als junge Männer im Alter zwischen 16 und 25 Jahren, dunkelhäutig und mit schwarzen Haaren.

Einige Stunden später betraten zwei Unbekannte ein Geschäft am Freiberger Häuersteig. Während einer den Verkäufer offenbar ablenkte, entwendete sein Komplize ein Handy der Marke "Apple" aus den Auslagen und ließ eine Attrappe zurück.

Täter noch gesucht

Die Täter wurden ersten Angaben zufolge als zirka 25 bis 30 Jahre alt beschrieben, trugen beide dunkle Parka, einer sei schlank, der andere eher dick. Einer der Täter hatte einen Bart. Ein weiterer Fall wurde in einem Geschäft in Marienberg in der Straße Am Lautengrund angezeigt. Gegen 17 Uhr hatten drei Männer den Laden betreten. Als sie ihn wieder verlassen hatten, bemerkte die Verkäuferin das Fehlen von drei Geräten der Marke "Apple". Die Täter hatten zwei der Telefone durch Dummys ersetzt. Beschrieben werden konnten die Täter in dem Fall kaum.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, prüft Zusammenhänge zwischen den Taten und sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu den Diebstählen und den Tätern geben? Wem sind die beschriebenen Männer an den genannten Orten aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zu ihnen oder von ihnen genutzten Fahrzeugen machen? Hinweise werden im Polizeirevier Aue (Tel. 03771 12-0), Freiberg (Tel. 03731 70-0) und Marienberg (Tel. 03735 606-0) entgegengenommen. (gö)