Sperrmüll brennt nach Brandstiftung: Flammen greifen auf Gebäude über

Blaulicht Anwohner verhindern schlimmeres

Zittau. 

Zittau. In der Nacht zum Mittwoch musste die Feuerwehr gegen 23.15 Uhr zu einem Sperrmüll Brand in der Inneren Weberstraße in Zittau ausrücken.

 

Flammen griffen auf Gebäude über

Anwohner hatten das Feuer bemerkt und unverzüglich den Notruf informiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte vor einem Gebäude abgelagerter Sperrmüll in voller Ausdehnung. Unverzüglich wurde eine Stichworterhöhung vorgenommen und weitere Kräfte nachalarmiert, so der Einsatzleiter vor Ort. Die Flammen griffen auf das Gebäude über.

 

Eingangsbereich und Fassade stark beschädigt

Eine starke Rauchentwicklung war über dem Zentrum der Stadt zu erkennen. Der Eingangsbereich und die Fassade des Gebäudes wurden augenscheinlich teils stark beschädigt. Im Einsatz waren die hauptamtliche Wachbereitschaft der Feuerwehr Zittau sowie die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt, die Ortsfeuerwehr Hartau und die Ortsfeuerwehr Eichgraben.

 

Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen

Noch vor Ort hat die Polizei begonnen, die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufzunehmen. Sollte das Gebäude den Wohnraum von Menschen dienen, könnte es sich hierbei auch um eine schwere Brandstiftung handeln.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion