Spielbetrieb auf Landesebene wird nicht wieder aufgenommen

Fußball Verband erklärt Saison für beendet

Der Ligaspielbetrieb auf Landesebene im Fußball wird nicht wieder aufgenommen. Dieser Beschluss des Sächsischen Fußballverbandes gilt zunächst nur für die Sachsenliga und Landesklassen, wurde aber auch allen Kreis- und Stadtverbänden empfohlen.

 

Meister, Absteiger, Aufsteiger: Das sind die Regelungen

Es wurden folgende Beschlüsse gefasst: 2019/20 werden keine Meister ermittelt. Als Grundlage sollen die Tabellenstände vom 13. März herangezogen werden. Die Auf- und Abstiegsregelungen werden außer Kraft gesetzt. Absteiger werden nicht ermittelt. Aufstiege werden unter Anwendung einer Quotientenregelung ermöglicht. Vereine müssen bis zu einem noch festzulegenden Termin erklären, wenn sie einen Aufstieg in eine höhere Liga wahrnehmen wollen.

Dagegen sollen Pokalwettbewerbe der Saison 2019/20 möglichst zu Ende gespielt werden, wenn nötig, auch über den 30. Juni hinaus. Somit verbleibt Handwerk Rabenstein in der Landesliga. Der TSV Ifa Chemnitz und Grün-Weiß Klaffenbach würden als derzeitige Schlusslichter die Landesklasse halten. Die Entscheidung der Kreisverbände steht noch aus. Kreisoberligakrösus Eiche Reichenbrand könnte aber möglicherweise in der neuen Saison auf Landesebene spielen.