• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Stürmischer 2. Advent: Tief Rudi bringt Orkanböen und schwere Sturmböen

Wetter Fichtelbergschwebebahn stellt Betrieb wegen zu viel Wind ein

Einen stürmischen 2. Advent erleben an diesem Wochenende zahlreiche Menschen in Deutschland. Nach den ruhigen Tagen ziehen nun immer wieder Tiefdruckgebiete über Deutschland hinweg. Diese bringen neben viel Regen teils schwere Sturmböen im Flachland und Orkanböen auf den Bergen. Am Sonntag waren vor allem die Gipfel der Mittelgebirge betroffen. Auf dem Brocken gab es vollen Orkan, auf dem Fichtelberg schwere Sturmböen. Da war der Aufenthalt im Freien zügig beendet, denn die gefühlte Temperatur lag unter 0 °C. Dazu gab es auf dem Fichtelberg Nebel. Die Fichtelbergschwebebahn stellte ihren Betrieb ein und auch so manch eine Dame hatte ziemliche Probleme mit langen Haaren. Auch die nächsten Tage bleiben stürmisch, nur am Dienstag kann es kurzen Hochdruckeinfluss geben.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!