Starke Impulse für Sachsens Innovationskraft

Bilanz Sächsische Technologieförderung 2017 auf hohem Niveau

starke-impulse-fuer-sachsens-innovationskraft
Foto: Getty Images/Yoh4nn

Dresden. Knapp 20 Millionen Euro für insgesamt 513 Projekte: Die Sächsische Technologieförderung setzte 2017 erneut kräftige Impulse für die Innovationskraft im Freistaat. Damit knüpft Sachsen an die Rekordjahre 2015 und 2016 an. Vor drei Jahren fiel der Startschuss für die neue EFRE- und ESF-Technologieförderung. Seitdem hat Sachsen für 1.691 Projekte fast 380 Millionen Euro an Zuschüssen bewilligt.

Große Bandbreite an Projekten

Die geförderten Projekte entstammen der gesamten Breite der technologieorientierten sächsischen Wirtschaft.

So geht es in den Vorhaben zum Beispiel um die Erforschung einer neuer Generation von Druckluftbehältern, um neue Systeme zum Einsatz intelligenter Verkehrssysteme, um eine schnelle Erkennungsmethode von Antibiotikaresistenzen oder um die Optimierung von Musikinstrumenten.

Vertrauen auf die wirtschaftliche Entwicklung

"Ich bin begeistert von der wissenschaftlichen Exzellenz unserer Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie von der Kreativität und dem Spürsinn unserer Unternehmen. Beides wirkt in unserer Technologieförderung zusammen", so Wirtschaftsminister Martinn Dulig.

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass der Freistaat dadurch auch in Zukunft eine überdurchschnittlich gute wirtschaftliche Entwicklung nimmt und Sachsen damit immer mehr Menschen gute Arbeit, Wohlstand und Lebensqualität bietet."