• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Stauchaos A4 bei Nossen: Werden die Bauarbeiten früher beendet?

Bauarbeiten Verkehrsminister Dulig: "Nicht mehr tragbar"

Zur Zeit ist die A4 völlig überlastet. Die meistbefahrene Autobahn Deutschlands ist eine wichtige Verbindung für viele LKWs, Pendler und zur Zeit vor allem auch Urlauber. Martin Dulig, sächsischer Verkehrsminister äußerte sich zur Lage auf der A4 folgendermaßen: "Mir ist bewusst, dass es zu den derzeitigen Baumaßnahmen keine Alternative gibt. Aber die gegenwärtigen Zustände sind nicht mehr tragbar und bedürfen dringender Anpassungen."

Auflockerungen in Sicht

Auch die Baustellen auf der Triebischtalbrücke bei Nossen verursacht seit Monaten tags und nachts Staus und Unfälle auf der A4. Vor kurzem wurde aber bekannt, dass die Arbeiten auf dem Autobahnteilstück früher fertig werden als geplant. Voraussichtlich ab dem 20. August stünden in jeder Richtung wieder alle drei Fahrspuren zur Verfügung. Danach gebe es nur noch Restmarkierungsarbeiten, hieß es.