• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Steinwürfe auf Leipziger Behördenhaus

Blaulicht Polizei sucht Zeugen

Leipzig. 

Leipzig. Die Staatsanwaltschaft Leipzig und das Landeskriminalamt Sachsen ermitteln aktuell gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung. In der Nacht vom 28. auf den 29. April 2021 wurden vermutlich durch Steinwürfe drei Fenster am Bürokomplex "Haus des Jugendrechts" in der Witzgallstraße im Stadtteil Reudnitz-Thonberg beschädigt. Das teilte nun die Polizei mit.

Im Haus befinden sich die Jugendgerichtshilfe, ein Teil der Staatsanwaltschaft Leipzig und ein Kommissariat KPI Leipzig. Weiterhin wurde ein Farbglas an die Fassade geworfen. Der genaue Sachschaden könne noch nicht beziffert werden, hieß es. Da eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden könne, hat das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) die Bearbeitung übernommen. Ein im Internet veröffentlichtes Bekennerschreiben zum Sachverhalt ist laut Polizei bekannt und werde in die Ermittlungen aufgenommen.

 

Zeugen gesucht

Die Ermittlungsbehörden sind bei der Aufklärung der Straftat auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen:

Wer hat in den Abendstunden des 28.04.2021 und/oder gegen Mitternacht im weiteren Bereich um den Tatort verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen gemacht? Auch Hinweise aus den sozialen Medien oder dem Internet, welche bei der Aufklärung der Straftaten helfen können, sind für Polizei und Staatsanwaltschaft von Bedeutung

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.