• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Stolpen: Ford-Fahrer erfasst freilaufendes Reh

Blaulicht Wildtier starb noch vor Ort

Rennersdorf-Neudörfel/Stolpen. 

Rennersdorf-Neudörfel/Stolpen. Am Dienstagmorgen ereignete sich ein Wildunfall auf der Stolpener Landstraße. Der 42-jährige Fahrer eines Ford war zwischen Stolpen und Rennersdorf-Neudörfel unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn rannte. Der Wagen erfasste das Tier. Es starb bei dem Zusammenstoß. Am Ford entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!