Tatverdächtiger nach Angriff auf Politiker ermittelt

Nach dem Angriff auf einen Kommunalpolitiker und seinen Helfer am Himmelfahrtstag in Auerbach (Vogtlandkreis) hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Gegen den 30-Jährigen werde wegen Nötigung und Sachbeschädigung ermittelt, teilte die Polizeidirektion Zwickau am Freitag mit. Er soll an jenem Abend den 21 Jahre alten Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl und dessen 16 Jahre alten Helfer gedrängt haben, keine weiteren Plakate aufzuhängen. Zudem habe er ein Plakat der CDU zerrissen und den 21-Jährigen geschubst. Die Ermittlungen wurden vom Staatsschutz geführt. Am Freitag sei nun die Wohnung des Mannes durchsucht und sein Smartphone sichergestellt worden.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion