Teilnahme am Sächsischen Umweltpreis 2019

Umwelt Bewerbungsfrist endet bald

teilnahme-am-saechsischen-umweltpreis-2019
Foto: Picography/pixabay

Noch bis zum 20. März 2019 können sich Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Dienstleistungsgewerbe sowie der Land- und Forstwirtschaft, aber auch Organisationen, Vereine und private Personen mit einem erfolgreichen Umweltschutzprojekt um den Sächsischen Umweltpreis 2019 bewerben. Ziel der Preisvergabe durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) ist es, beispielgebendes Engagement nach außen zu tragen und noch mehr Einsatz für die Umwelt anzuregen.

In den vier Kategorien

•"Umweltfreundliche Unternehmensführung"

•"Umweltfreundliche Technologien und Produktionsverfahren"

•"Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen"

•"Ehrenamtliches Engagement und Umweltbildung"

werden innovative, zukunftsorientierte Konzepte und bereits realisierte Projekte gesucht.

Bewertungskriterien

Begutachtet werden insbesondere Umweltwirkung und Nachhaltigkeit, Innovation und Nutzenaspekte, Modellcharakter und Vorbildwirkung, Strategie und Konzeption, Synergiewirkung und Kooperation sowie Wissensvermittlung und -verbreitung.

Über die Vergabe des mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preises entscheidet das SMUL auf Vorschlag einer Jury, der Persönlichkeiten aus der sächsischen Wirtschaft, aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung angehören. Die festliche Preisverleihung nimmt der Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, am 1. Juli 2019 vor. Die Gewinner erhalten neben der Geldprämie eine Urkunde und ein Logo, das zu Werbezwecken genutzt werden kann. Die Preisträger und eine Vorauswahl an Favoriten werden mit einem professionellen Filmporträt geehrt.