• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Telefonmasche: Mehrere Betrugsfälle falscher Polizeibeamte

Polizei Vortäuschen erfundener Unfallbeteiligungen von Angehörigen der Angerufenen

Leipzig. 

Leipzig. Erneut kam es am Freitag im Stadtgebiet Leipzig zu mehreren Fällen von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. Es handelte sich in allen Fällen um das Vortäuschen erfundener Unfallbeteiligungen von Angehörigen der Angerufenen.

Die lebensälteren Bürger wurden damit konfrontiert, dass ihre Kinder oder auch Enkelkinder in tödliche Verkehrsunfälle verwickelt wurden und nun durch die Staatsanwaltschaft zur Zahlung einer Entschädigungsleistung an die Hinterbliebenen aufgefordert werden. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, wurden die Gespräche in einzelnen Fällen von den angeblichen Polizeibeamten an verschiedene Staatsanwälte übergeben.

Zu einem Vermögensschaden kam es bei keinem der Angerufenen, da diese nicht auf die Forderungen eingingen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen mehreren Fällen des versuchten Betrugs aufgenommen.

 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!