Tödlicher Crash auf Moritzburger Landstraße

Polizei Moritzburger Landstraße und die Autobahnabfahrt Wilder Mann Richtung Chemnitz

Dresden. 

Dresden. Der Integrierten Regionalleitstelle wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen gemeldet. Für die daraufhin alarmierten Einsatzkräfte bestätigte sich vor Ort diese Lage. Aus noch unbekannter Ursache kam es zur Kollision zwischen einem PKW VW und einem LKW Iveco. Dabei wurde der PKW stark verformt und infolge dessen der Fahrer und die Beifahrerin eingeklemmt. Außerdem liefen Betriebsmittel aus. Der Fahrer des LKW wurde leicht verletzt und konnte sich eigenständig aus seinem Fahrzeug befreien.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und begann unverzüglich mit der Rettung der eingeklemmten Personen. Durch die anwesenden Notärzte wurde der Fahrer medizinisch stabilisiert, durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit und danach in ein Krankenhaus transportiert. Für die Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät, hier konnten die Notärzte nur noch den Tod feststellen.

Derzeit sind die Moritzburger Landstraße in Höhe Autobahnauffahrt Wilder Mann und die Autobahnabfahrt Wilder Mann in Fahrtrichtung Chemnitz voll gesperrt. Die Polizei führt umfangreiche Maßnahmen zur Unfallaufnahme durch.

Im Einsatz sind insgesamt 32 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Albertstadt, der A-Dienst, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, der Rettungswache Pieschen, der Rettungshubschrauber Christoph 38 sowie die Stadtteilfeuerwehr Wilschdorf