Tödlicher Verkehrsunfall in Dresden

Blaulicht Fahrradfahrerin wird vom PKW erfasst und stirbt vor Ort

Dresden. 

Am vergangenen Freitag kam es gegen 15.10 Uhr auf der Reicker Straße zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Der 18-jährige Fahrer eines PKW Mercedes-Benz E-Klasse war in stadtwärtiger Richtung, vermutlich mit hoher Geschwindigkeit, unterwegs. Wahrscheinlich überholte er verbotswidrig andere Fahrzeuge. In Höhe der Wieckestraße erfasste er von hinten eine Radfahrerin, welche gerade nach links abbiegen wollte. Die 55-Jährige wurde meterweit durch die Luft geschleudert und das Fahrrad in zwei Teile gerissen. Die Radfahrerin verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Reicker Straße war stundenlang gesperrt. Der Betrieb auf den Straßenbahnlinien 9 und 13 war unterbrochen. Die Verkehrsbetriebe richteten einen Ersatzverkehr ein. Die Berufsfeuerwehr der Wache Altstadt unterstützte den Rettungsdienst und die Polizei. Außerdem halfen die Kameraden bei der Bergung des Leichnams. Das Kriseninterventionsteam war im Einsatz. Die Polizei und Sachverständige ermitteln zur Unfallursache.