Torgau: Gewaltsamer Einbruch in Mobilfunkgeschäft - Tatverdächtiger gestellt

Einbruch Bei der Kontrolle des 30-jährigen Tatverdächtigen fanden die Beamten in dessen Rucksack das Diebesgut aus dem Lager.

Torgau. 

Torgau. Ein 30-jähriger deutscher Mann drang gestern Abend gegen 19.25 Uhr durch das Aufhebeln einer Tür und das Hochschieben eines Rolltors gewaltsam in die Lagerräume eines Mobilfunkgeschäftes ein und entwendete anschließend mehrere Telefone und Tablets. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte der Tatverdächtige noch im Tatortumfeld durch Polizeibeamte gestellt werden. Bei der Kontrolle des 30-jährigen Tatverdächtigen fanden die Beamten in dessen Rucksack das Diebesgut aus dem Lager. Zudem hatte der 30-Jährige auch Kisten, die mit Telefonen und Tablets gefüllt waren, zum Abtransport bereitgestellt. Bei der Durchsuchung des Rucksacks entdeckten die Beamten außerdem betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Daraufhin führten die Polizisten mit dem Mann einen freiwilligen Drogentest durch. Dieser schlug positiv auf Amphetamine an. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls und wegen dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt.