• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Totschlag in Leipzig: 20-Jähriger steht unter dringendem Tatverdacht

Blaulicht Die Leipziger Polizei sucht nach Zeugen

Leipzig. 

Leipzig. Einen Tag nach dem Fund der Leiche des zuvor vermissten Jesse L. (19) aus Leipzig, ist gegen einen Tatverdächtigen (20) Haftbefehl erlassen worden. Nach Medieninformationen ist bei dem Mann aus Leipzig die vermutliche Tatwaffe gefunden worden und dieser hatte die Ermittler zum Fundort der Leiche - einem Feld bei Schkeuditz unweit des DHL Hubs - geführt.

Ein Haftrichter sah den Tatvorwurf als begründet an und setzte einen Haftbefehl unmittelbar in Vollzug. Der Verdächtige wurde in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt gebracht.

Nach übereinstimmenden Medienberichten soll das Opfer mit einer Schusswaffe getötet worden sein. Weiterhin soll das Motiv im Bereich der Drogenkriminalität liegen.

Jesse L. wurde vor einer Woche als vermisst gemeldet. Zuletzt wurde er in Halle gesehen, wo er sich mit einem Bekannten treffen wollte und dann schließlich mit der S-Bahn zurück nach Leipzig/Probstheida zu fahren beabsichtigte. Ob er die Bahn jemals bestiegen hat ist unklar.

Die weiteren Ermittlungen dauern an

In diesem Zusammenhang bittet die Leipziger Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise, insbesondere zur Tat und zur Person des Verstorbenen geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!