• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Trotz Sondersignal! VW Up kracht in Streifenwagen der Bundespolizei

Blaulicht VW-Fahrerin schwer verletzt im Krankenhaus

Dresden. 

Dresden. Am gestrigen Montagabend kam es gegen 19.15 Uhr auf der Kreuzung Könneritzstraße/Schweriner Straße in der Dresdner Innenstadt zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Streifenwagen der Bundespolizei mit Sondersignal auf der Könneritzstraße unterwegs.

 

Kreuzung war teilweise gesperrt

Die Fahrerin eines PKW VW Up wollte mit ihrem Kleinwagen die Könneritzstraße, von der Schweriner Straße aus kommend, kreuzen. Dabei stieß der VW Up mit dem Fahrzeug der Bundespolizei zusammen. Die VW-Fahrerin wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Die beiden Bundespolizisten wurden leicht verletzt. Die im Streifenwagen befindlichen Diensthunde kamen mit dem Schrecken davon. Die Kreuzung war wegen des Unfalls teilweise gesperrt. Die Berufsfeuerwehr (Wache Altstadt) nahm die ausgetretenen Betriebsstoffe auf. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

++ Polizeiliches Update ++

Das Fahrzeug der Bundespolizei (Fahrer 45), das mit Sonderzeichen fuhr, und ein VW (Fahrerin 19) waren an der Kreuzung Könneritzstraße/Schweriner Straße zusammengestoßen. Die 19-jährige Autofahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ein 56-Jähriger im Streifenwagen leicht. Der Sachschaden beträgt etwa 25.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.