Tschechien öffnet alle Grenzen: Pendler können Übergange nutzen

News Grenze jedoch nicht für Deutsche offen

Vor einigen Wochen schloss Tschechien aufgrund der Corona-Pandemie die Grenze zu Deutschland. Nur ein paar auserwählte Übergänge waren für Pendler offen. In Bärenstein wurde der Übergang mit Betonblöcke gesichert, am Montagabend waren diese jedoch schon verschwunden.

Nur noch stichprobenartige Kontrollen geplant

Nachdem Tschechien die Coronamaßnahmen lockerte, atmen ab Dienstag auch zahlreiche Pendler auf. Innenminister Jan Hamáček hat nach eigenen Worten der Regierung auf ihrer Sitzung am Montag in Prag vorgeschlagen, alle Grenzen wieder zu öffnen. Der Vorschlag betrifft auch die tschechische Grenze zu Österreich.

Wie der Minister auf Twitter mitteilte, hätten seine Mitarbeiter in den Morgenstunden des Montags mit den zuständigen Kollegen in Deutschland und Österreich verhandelt, um sicherzustellen, dass die beiden Nachbarländer ihrerseits die Bedingungen dafür schaffen. Hamáček zufolge sollen sich die Kontrollen dann nur noch auf Stichproben beschränken.

Unverändert benötigten jedoch Einreisende nach Tschechien einen aktuellen, maximal vier Tage alten negativen Coronatest. Für viele Pendler eine enorme Erleichterung, die großen Umwege fallen ab Dienstag weg. Dennoch ist die grüne Grenze noch geschlossen, das heißt auch deutsche Bürger können noch nicht nach Tschechien, dies ist erst für den 15. Juni geplant. Wie die Grenzöffnung vonstatten ging, lest ihr hier.