• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Unfall auf der A4: 29-Jähriger verliert durch Nässe Kontrolle über Auto und verstirbt

Blaulicht Er krachte mit einem LKW zusammen

Nossen/A4. 

Am Freitagabend befuhr ein 29-Jähriger die A4 in Richtung Dresden, als er auf Höhe der Anschlussstelle Siebenlehn mit seinem PKW VW Golf auf regennasser Fahrbahn nach links von der Fahrbahn abkam und die Mittelschutzplanke streifte. Anschließend fuhr das Fahrzeug nach rechts über die gesamte Fahrbahn und stieß im Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Siebenlehn mit einem LKW Volvo zusammen.

Hierbei erlitt der 29-Jährige schwerste Verletzungen an dessen Folgen er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 33-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Um Zuge des Unfallgeschehens fuhr noch ein Pkw VW Tiguan über herumliegende Trümmerteile und wurde beschädigt. Die Autobahn musste in Richtung Dresden für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beläuft sich auf geschätzt etwa 15.000 Euro.