• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Unfall auf der A4 bei Dresden: Ein Verletzter

Blaulicht Polizei ermittelt zur Unfallursache

Sachsen/Dresden. 

In der vergangenen Nacht kam es gegen 2.50 Uhr auf der A4 zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen dem AD Dresden-West und der Raststätte Dresdner Tor war ein polnischer Sattelzug DAF im Baustellenbereich auf einen Schilderwagen samt LKW aufgefahren. Anschließend schleuderte der Sattelzug gegen die Mittelleitplanke.

Der Schilderwagen wurde vollständig zerstört. Der Fahrer des Sattelzuges wurde verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Mitarbeiter des Verkehrssicherungsunternehmens wurde durch Batteriesäure, der beschädigten Batterie des Schilderwagens, verletzt. Er wurde ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert. An der DAF-Zugmaschine entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Wilsdruff war im Einsatz und nahm unter anderem die ausgetretenen Betriebsstoffe auf. Die Autobahn war in Richtung Chemnitz gesperrt. Es bildete sich ein langer Stau. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!