• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Unfall auf der A4: Zwei Autos kollidieren - Eine Schwerverletzer

Blaulicht Skoda blieb auf dem Dach liegen

A4/Dresden. 

A4/Dresden. Am heutigen Sonntag kam es gegen 12 Uhr auf der A4 zu einem Verkehrsunfall. An dem Autobahndreieck Dresden-Nord kollidierten aus noch ungeklärter Ursache ein PKW Opel Vectra und ein PKW Skoda Octavia. Der Skoda überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Skodafahrer wurde nach ersten Informationen schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand wahrscheinlich Totalschaden. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Ottendorf-Okrilla. Die Feuerwehrleute drehten den Skoda wieder auf die Räder und schoben das Wrack auf den Standstreifen. Die Autobahn war in Richtung Dresden gesperrt. Es bildete sich ein 9 Kilometer langer Stau. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache und prüft ob möglicherweise noch ein drittes Fahrzeug eine Rolle spielte.



Prospekte