• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Unmut über die aktuelle Situation: Menschen in Ostsachsen gehen auf die Straße

Blaulicht Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

 

Zahlreiche Teilnehmer

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 5.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

 

So viele Menschen versammelten sich

Die meisten Personen versammelten sich in Bautzen (1.612), Görlitz (1.035), Kamenz (1.000), Zittau (420), Pulsnitz (300), Bischofswerda (280), Löbau (230) und Herrnhut (100). Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Hoyerswerda, Bernsdorf, Radeberg, Weißwasser/O.L., Niesky, Rothenburg/O.L., Ebersbach und Neugersdorf. Die Polizei erstattete in zwölf Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes. (

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!