Unwetter und Starkregen: Überflutungen im Erzgebirge - Ort in Mittelsachsen verwüstet

unWetter Niederschlagsmengen von bis zu 100 Litern registriert

Region. 

Region. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwetter und schwerem Gewitter in der Region.

Der Wetterdienst Meteosafe informiert über die Flash Flood Stufe Rot in der Region Zwönitz: In dieser Region besteht derzeit große Überflutungsgefahr durch starke Regenfälle. Dabei wurde in der letzten Stunde eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von 43 Litern pro Quadratmetern in dem Gebiet registriert. Punktuell sind bis zu 50 Liter Niederschlag gefallen.Es können stellenweise Straßen überflutet werden, Keller volllaufen und Bäche sowieso kleinere Flüsse stark anschwellen.

In der Region um Ehrenfriedersdorf können gebietsweise Straßen und Ortschaften überflutet werden, Keller volllaufen und Bäche sowieso kleinere Flüsse stark anschwellen und Hochwasser führen. Im Gebirge sind vereinzelt Erdrutsche möglich. Bei anhaltenden und starken Regenfällen kann eine Verschärfung der Lage eintreten und eine Anhebung auf den Hinweis violett erfolgen.

Ein Warngebiet der Stufe Orange betrifft den Bereich Lugau, Niederdorf und Stollberg. Auch auf der A4 kam durch den Starkregen der Verkehr zeitweise zum Erliegen.

Reinsberg in Mittelsachsen kämpft noch mit den Folgen des Unwetters. 

In Teilen des Oberen Erzgebirge kam es ebenfalls zu schweren Überschwemmungen.

Der Deutsche Wetterdienst gibt folgende Hinweise:

- Halten Sie sich von Bächen und Flüssen unbedingt fern
- Fahren Sie nicht durch überflutete Straßen und Unterführungen
- Durchqueren Sie wenn möglich auch nicht zu Fuß geflutete Straßen, schon geringe Wasserstände können bei hoher Strömungsgeschwindigkeit Menschen mitreißen
- Gehen Sie bei Wassereinbruch nicht in den Keller
- Suchen Sie höher gelegene Bereiche und Etagen auf, wenn Wasserstände von Bächen und Flüssen stark ansteigen