Unwetterfront überrascht Teile Sachsens

Wetter Zum Abend hin zogen heftige Gewitterwolken auf

Foto: Jens Uhlig

Für den gestrigen Dienstag waren über ganz Deutschland schwere Unwetter angekündigt. Bereits am Morgen und in der Nacht auf Dienstag waren Gewitter mit Sturmböen von West nach Ost gezogen. Bis in die Abendstunden blieb es aber ruhig. Selbst erfahrene Meteorologen zweifelten an den Vorhersagen.

Umso überraschender entlud sich am Abend über dem Erzgebirge bis zur nordsächsischen Grenze eine Gewitterfront. Über Sora und Wilsdruff entstanden rotierende Wolken. Bei Siebenlehn hagelte es sogar.