• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Update: Crash auf der A4 bei Nossen: Zwei LKW krachen ineinander

Blaulicht A4 Richtung Chemnitz gesperrt

Wilsdruff/ Nossen. 

Wilsdruff/ NossenAm Dienstag kam es gegen 9.45 Uhr auf der A4 zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen der AS Wilsdruff und dem AD Nossen stießen am Stauende, vor einer Baustelle, zwei LKW zusammen. Der Fahrer eines polnischen Sattelzuges DAF übersah einen bremsendes, niederländisches LKW-Gespann Volvo. Der Trucker versuchte noch auszuweichen, geriet ins Schleudern und touchierte dabei seitlich den Volvo samt der geladenen Wohnmobile. Anschließend kippte der mit Holz beladene Sattelzug um.

Beide Fahrer wurden verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Der Rettungshubschrauber brachte den Notarzt an die Unfallstelle. Die Freiwilligen Feuerwehren Wilsdruff und Klipphausen waren im Einsatz. Die Kameraden nahmen die ausgetretenen Betriebsstoffe auf und pumpten den Diesel aus dem umgekippten LKW ab. Die Autobahn war in Richtung Chemnitz gesperrt. Es bildete sich ein über 15 Kilometer langer Stau. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Update 18.46 Uhr:

Noch immer ist die A4 zwischen der Wilsdruff und Nossen durch den umgekippten Sattelzug blockiert. Obwohl der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet wird, stauen sich die Autos noch immer auf einer Länge 15 Kilometern. Derzeit wird das Holz entladen. Erst wenn der Auflieger komplett entladen ist, kann der Sattelzug aufgerichtet werden. Die Arbeiten werden noch einige Stunden in Anspruch nehmen.



Prospekte