• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Update: Leipziger Grundschule evakuiert nach Fund möglicher Sprengvorrichtung

blaulicht Der Hortbetrieb konnte wieder aufgenommen werden

Leipzig. 

Leipzig. Im Leipziger Stadtteil Zentrum-West würde heute gegen 12.14 Uhr eine mögliche Sprengvorrichtung gefunden. Die Polizei sperrte das Umliegende Gebiet weiträumig ab und evakuierte die naheliegende Grundschule. Nachdem die Polizei die Gegend des Poniatowskiplans mit Spürhunden absuchte und keine weiteren Gefarengegenstände feststellen konnte, wurde der Hortbetrieb wieder aufgenommen.

 

Update 16.44 Uhr

Heute wurde am Poniatowskiplan in Leipzig, in der Nähe der Lessing-Grundschule, ein verdächtiges Behältnis aufgefunden. Es erfolgte eine weiträumige Absperrung des Bereiches. Der Schul- und Hortbetrieb wurde in der Folge auf die Räume innerhalb des Lehrgebäudes begrenzt. Aufgrund der Sperrung um den Ereignisort, wurden die Eltern von Schülerinnen und Schülern der Lessing-Grundschule darüber informiert, dass beim Abholen der Kinder der Weg über den Poniatowskiplan nicht nutzbar ist. Verletzt wurde niemand. Derzeit sind Kräfte des Polizeireviers, der Kriminalpolizei, der Diensthundestaffel und der USBV-Gruppe des Landeskriminalamt Sachsen im Einsatz. Die Maßnahmen dauern weiterhin an.