• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Ursprung des Coronavirus: China verweigert Laborkontrollen

Corona China will keine Kontrolle durch WHO-Experten

China. 

China. Noch immer ist nicht geklärt, woher das Coronavirus kam. Einen zwischenfall in einem der Wuhaner Labors schlossen Experten jedoch früh aus. Allenfalls ist aus dem deklarierten Gerücht eine ernst zu nehmende Theorie geworden.

Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, fordert,dass in der Ursachenfindung auch Labore in China kontrolliert werden.

jetzt hat China die WHO wegen der gewünschten Inspektion scharf kritisiert. Er sei "äußerst überrascht" , sagte der chinesische Vize-Gesundheitsminister Zeng Yixin. Er warf der WHO im gleichen Atemzug eine "Missachtung des gesunden Menschenverstands und eine Arroganz gegenüber der Wissenschaft" vor.

Schon kurz nach Beginn der Pandemie wurden Spekulationen wach, dass das Virus bei einem Unfall aus dem Institut für Virologie in Wuhan, in dem an Coronaviren geforscht wird, entwichen worden sein könnte. Die chinesische Regierung bestreitet jenes energisch.

Internationalen Experten wurde der Datenzugriff verwehrt

Ein internationales Expertenteam, im Auftrag der WHO, hatte Wuhan erst im Januar besuchen können - mehr als ein Jahr nach Entdeckung des Virus. Der entsprechende Bericht wurde Ende März veröffentlicht, lieferte aber keine klaren Ergebnisse.



Prospekte