"Uwe" schiebt neue Gewitterwolken nach Sachsen

Unwetter Am Freitag ist mit heftigem Gewitter zu rechnen

uwe-schiebt-neue-gewitterwolken-nach-sachsen
Foto: Andre März

Stollberg/Zschopau. Ein kleinräumiges aber blitzintensives Gewitter hat gegen Mitternacht das Erzgebirge überquert. Die Zelle bildete sich im Westen von Deutschland und überquerte gleichbleibend stabil das Land von West nach Ost.

In einer Linie von Stollberg über Geyer bis nach Zschopau, brachte die Gewitterzelle örtlichen Starkregen sowie Windböen mit sich. Unwettergefahr bestand allerdings nicht. Auch über Schäden, ist derzeit nichts bekannt. Einzig die Blitzrate sorgte für örtliche Blitzschlaggefahr. Dennoch besteht für den Freitag Unwettergefahr.

Bereits am frühen Freitagmorgen und Freitagvormittag ziehen aus Westen neue Gewitterherde auf. Spätestens am Freitagnachmittag, kann es dann verbreitet zu teils heftigen Gewittern kommen. Grund hierfür ist das Tief "Uwe". Dieses verdrängt die Hochsommerliche Luft von Hoch "Gisela" nach Osten.

Nach einer kurzen Wetterberuhigung, erwarten uns dann zu Wochenbeginn erneut, zum Teil kräftige Gewitter. Eine sichere Prognose ist allerdings erst am Wochenende möglich.