• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Verbotene CDs und Waffen gefunden: Wohnungsdurchsuchung in Freital

blaulicht Verstöße gegen das Waffengesetz und Volksverhetzung

Freital. 

Freital. Die Dresdner Polizei hat am Dienstagvormittag bei einer Wohnungsdurchsuchung in Freital mehrere verbotene Tonträger und Waffen sichergestellt.

 

Neben rund 2.000 Tonträgern auch Waffen in der Wohnung

Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens geriet ein 41-jähriger Deutscher in den Fokus der Ermittler. Er steht im Verdacht mit verbotenen Tonträgern zu handeln. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Dresden erwirkten die Beamten einen Beschluss zur Wohnungsdursuchung. Dabei fanden die Ermittler rund 2.000 CDs. Ebenso beschlagnahmten die Polizisten einen Laptop, zwei Handys und weitere Speichermedien. Weiterhin stellten sie neben verschiedenen Nazi-Devotionalien unter anderem drei als Taschenlampen getarnte Elektroschocker, mehrere Schlagringe und Wurfsterne, sowie ein Nunchaku, zwei Teleskopschlagstöcke und einen Patronengurt sicher.

 

Gegen den 41-Jährigen wird nun unter anderem wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und Volksverhetzung ermittelt.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!