Viele Motorsport-Highlights direkt vor der Haustür

Motorsport Hochkarätige Veranstaltungen in Sachsen

viele-motorsport-highlights-direkt-vor-der-haustuer
Der Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring ist auch 2019 das (motor-)sportliche Highlight der Region. Foto: Thorsten Horn

Das Motorsportjahr 2019 ist bereits wieder angelaufen, erlebt aber naturgemäß erst in den warmen Monaten seine Glanzpunkte. Zur Einstimmung und Jahresplanung an dieser Stelle ein kleiner Abriss zu diesen.

Die erste Chance bietet sich am 10. Februar im Eissportzentrum Chemnitz im Küchwald, denn dann steigt dort das Finale von "Drift on Ice", der Speedway-Rennserie in Kunsteisstadien. Der Appetitmacher für Rallye-Fans erfolgt am 2. März mit der 9. Rallyeshow Sachsenring. Richtig zur Sache geht es dann am 24. und 25. Mai sowie am 4. und 5. Oktober, wenn die Deutsche Rallye Meisterschaft mit der Sachsen Rallye in und um Zwickau bzw. der Rallye Erzgebirge mit dem Start- und Zielort Stollberg gleich zwei ihrer sieben Läufe in Westsachsen austrägt.

Das Highlight bleibt für viele der Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring

Das motorsportliche Highlight ist ganz klar wieder der Motorrad Grand Prix von Deutschland, inzwischen bekannterweise vom 5. bis 7. Juli auf dem Sachsenring. Hier wird auch das ADAC GT Masters wieder gastieren, in diesem Jahr am letzten September-Wochenende (27. bis 29.September) sogar als Finallauf. Für Motocross-Fans werden die Läufe zur Deutschen Meisterschaft am 5. Mai in Lugau sowie am 8. September in Thurm die Saisonhighlights darstellen. Zum Saisonabschluss lockt dann das 17. Int. Supercross Chemnitz in die wetterunabhängig machende Halle 1 der Messe Chemnitz.

Ebenfalls stollenbereift gehen die Enduro-Fahrer am 4. und 5. Oktober bei "Rund um Zschopau" auf Punktejagd für die DM. Noch härter geht es am 2. November beim "GetenRodeo", dem Finale der World Enduro Super Series im Drebacher Ortsteil Grießbach zu. Das hiesige Mini-Bike-Rennen wandert in diesem Jahr vom Sachsenring in die neue Motorsport Arena Mülsen. Wer der Geburtsstunde beiwohnen möchte, sollte sich den 31. August in seinem Kalender vermerken. Fans des historischen Motorsports kommen am 27. und 28. Juli beim Zschorlauer Dreieckrennen wieder voll auf ihre Kosten.