Vollsperrung auf der A4: LKW überschlägt sich am Dreieck Nossen

blaulicht Schwerer Unfall mit verletztem Fahrer

A4/Nossen. 

A4/Nossen. Am gestrigen Freitag kam es gegen 14.15 Uhr auf der BAB 4 zu einem schweren Verkehrsunfall. Am Autobahndreieck Nossen verlor der Fahrer eines serbischen Sattelzuges Scania in der Überfahrt von Leipzig in Richtung Dresden, in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen LKW. Der Sattelzug geriet ins Schleudern, stellte sich quer, durchbrach die Mittelleitplanke und überschug sich. Der LKW-Fahrer wurde verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Die Freiwilligen Feuerwehren Deutschenbora, Nossen und Starbach waren im Einsatz. Am Sattelzug und der Ladung (u. a. Baumaterial, Saatgut und Fahrzeugteile) entstand Totalschaden. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an. Die Überfahrten von Leipzig nach Dresden und von Chemnitz nach Leipzig waren gesperrt. Es kam zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.