• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

War es Brandstiftung ? Bürogebäude und Luxuswagen in Flammen

Blaulicht Polizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

Dresden. 

Dresden. Am 17.09.2021 kam es gegen 0.40 Uhr an der Charlotte-Bühler-Straße zu einem Brand. Auf dem Gelände des Gewerbeparks "Zeitenströmung" brannten ein geparkter PKW Mercedes-Benz S-Klasse und Räume eines Bürogebäudes. Als die Berufsfeuerwehr (Wachen Albertstadt und Altstadt) eintraf, stand der Mercedes lichterloh in Flammen. Mit einem Strahlrohr, mit Wasser und Schaum löschten die Feuerwehrleute zügig den Brand. Dennoch brannte der Luxuswagen teilweise aus und es entstand Totalschaden. Gleichzeitig gab es an einem nahen Bürogebäude eine Rauchentwicklung. Im Erdgeschoß des Gebäudes hatte es in einem Büro und einem weiteren Raum gebrannt. Wahrscheinlich war das Feuer von allein erloschen.

Erhebliche Flammenschäden

Dennoch waren die Räume verrußt und verqualmt. Es entstand beträchtlicher Schaden. Offenbar hatten Unbekannte die Fensterscheiben eingeworfen und möglicherweise die Feuer gelegt. Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und ermittelt in beiden Fällen wegen Brandstiftung.