• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Wüste Keilerei nahe der Leipziger Eisenbahnstraße

Blaulicht 30 Personen gingen wild aufeinander los - auch Eisenstange im Spiel!

Leipzig. 

Leipzig. Wie die Leipziger Polizei heute mitteilt, kam es am gestrigen Donnerstag gegen 17.20 Uhr unweit der Eisenbahnstraße in der Grünanlage "Am Rabet" zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mindestens 30 Personen. Den Angaben zufolge wurden bei einer wechselseitigen gefährlichen Körperverletzung unter anderem ein Messer sowie eine Eisenstange als Teil eines Verkehrszeichens eingesetzt.

Von der einen Gruppierung konnte ein 16-jähriger Tatverdächtiger tunesischer Herkunft und von der anderen zwei weiteren, jungen Tatverdächtige, beide männlich und syrisch, durch Polizeibeamte gestellt werden. Der 21-Jährige wurde mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem 17-Jährigen kam die Geldbörse, vermutlich während der Tat abhanden, derzeit ist jedoch unklar, ob und durch wen diese entwendet wurde. Es wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.



Prospekte