• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zahlreiche Verstöße gegen Corona-Schutz-Verordnung: Fast 100 Anzeigen an zwei Tagen

Polizei Keine Pause für die Polizisten in der Region

Region. 

Region. Nach Bürgerhinweisen sowie durch eigene Feststellungen wurden am Freitag insgesamt 50 und am Samstag in Summe 46 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstößen gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung bzw. den geltenden Allgemeinverfügungen der Landkreise aufgenommen.

Chemnitz:

Nach Hinweisen wegen Ruhestörung suchten Polizisten in Chemnitz gestern zwei Wohnungen in der Leipziger Straße und der Lutherstraße auf. In ersterer hielten sich neben dem Wohnungsmieter noch sechs weitere Personen aus mehreren Haushalten auf. Die Feierlichkeit wurde beendet und insgesamt sieben Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen die Beteiligten im Alter zwischen 14 und 55 Jahren erstattet. In der Wohnung in der Lutherstraße trafen die Beamten auf vier Personen im Alter zwischen 30 und 45 Jahren aus mehr als zwei Hausständen. Gegen das Quartett wurden Anzeigen gefertigt. Die Gäste verließen die Wohnung.

In der Straße Usti nad Labem in Chemnitz hielten sich am Samstagvormittag drei Männer verschiedener Häuslichkeiten im Alter zwischen 19 und 22 Jahren auf und hörten Musik. Auch diese Zusammenkunft wurde beendet und Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt. Einer (22 Jahre) des Trios steht zudem im Verdacht, dort Pflastersteine des Gehwegs mit einer Buchstabenkombination besprüht zu haben. Gegen den 22-Jährigen wird nun zudem wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Erzgebirgskreis:

Auch in Neukirchen stellten Polizisten in der Nacht von Samstag zu Sonntag in der Stollberger Straße drei junge Männer im Alter zwischen 16 und 21 Jahren aus drei unterschiedlichen Haushalten fest. Das Treffen wurde beendet und die jungen Leute gingen nach Hause. Gegen sie wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen erstattet.

Auf Parkplätzen am Fichtelberg in Oberwiesenthal hielten sich Freitagabend bzw. in der Nacht zu Samstag mehrere Personen auf, die keine triftigen Gründe für das Verlassen ihrer Häuslichkeiten benennen konnten. Bei acht dort kontrollierten Fahrzeugen wurden Verstöße festgestellt und daraus resultierend insgesamt 16 Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen die Fahrzeugführer bzw. Insassen gefertigt.

Mittelsachsen:

In Roßwein hielt sich am Samstagabend in der Straße Niederstadtgraben eine Gruppe Jugendlicher bzw. junger Leute zwischen 14 und 23 Jahren unterschiedlicher Hausstände auf, die weder Mindestabstände einhielten noch triftige Gründe für ihren dortigen Aufenthalt benennen konnten. Es folgten Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen die fünf Personen.