• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Zwei 14-Jährige hantieren mit Softairwaffe in Dresden

Polizei Einer der beiden hielt die Softairwaffe in der Hand und brachte sie mehrmals zum Anschlag.

Dresden-Pieschen. 

Dresden-Pieschen. Zwei Jugendlichen (14, 14) haben am Sonntagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst, weil sie an der Leipziger Straße/Lommatzscher Straße öffentlich mit einer Softairwaffe hantierten.

Zeugen hatten die Polizei alarmiert, weil sie die 14-Jährigen auf der Leipziger Straße bemerkt hatten. Einer der beiden hielt eine Pistole in der Hand und brachte sie mehrmals zum Anschlag.

Den Beamten gelang es schließlich die zwei Jugendlichen an der Rankestraße zu stellen. Zwei Softairpistolen hatten sie in einem Gebüsch versteckt. Die Polizisten stellten die Waffen sicher.

Gegen den 14-jährigen Deutschen, der mit der Waffe hantiert hatte, leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Führens einer Anscheinswaffe in der Öffentlichkeit ein.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!