Schwere Unwetter und Überflutungen in Thüringen

Unwetter Hagelmassen und Überflutungen ziehen über Thüringen

Schwere Unwetter wüten derzeit über Thüringen. Ein massives Hagelunwetter mit viel Niederschlag und drei Zentimeter großen Körner fegte über die A 71 hin. Besonders hart traf es die Gemeinden Martinroda und Plaue mit seinen Ortsteil Kleinbreitenbach. Das Hagelunwetter war so extrem, dass die Straße zwischen Neusiß und Plaue winterlich weiß wurde. Spiegelglatt war sie. Bis zu einem halben Meter hoch lag der Hagel. Noch dramatischer war die Situation in Plaue. Der Ortsbach trat über die Ufer, überschwemmte dutzende Wohnhäuser. In Wohnhaus, direkt am Bahnhof schoss das Wasser einen halben Meter hoch durch die Grundstücke. Ein Carport war kaum mehr wiederzuerkennen, ein regelrechter Fluss bahnte sich dadurch. Autos wurden überflutet. Der Hagel im gesamten Ort noch Stunden nach dem Unwetter. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Immer mehr Kräfte werden in die Region geschickt.