• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schweres Hagelunwetter: Autofahrer suchen Schutz unter Tankstelle

Unwetter Tankstelle steht unter Wasser

Krummhörn/Ostfriesland. 

Schwere Unwetter beenden die Hitzewelle in Deutschland. Besonders betroffen war am Freitagabend Ostfriesland. Eine gewaltige, sogenannte Superzelle fegte über Ostfriesland hinweg und verursachte massive Schäden. Der Kameramann stand bei Krummhörn und dokumentierte den Aufzug. Im Zeitraffer sieht man das gewaltig, rotierende Unwetter. Kurze Zeit später ging ein verheerendes Hagelunwetter im Ort nieder.

Vier Zentimeter große Hagelkörner

Unter der Tankstelle suchten zahlreiche Autofahrer Schutz vor vier Zentimeter großen Hagelkörnern. Ein Autofahrer im Interview: "Ich habe die Unwetter erwartet, ich habe ein Leasingfahrzeug und muss es abgeben. Da bin ich vom Fitnessstudio direkt unter die Tankstelle." Das Hagelunwetter dauerte mehrere Minuten. Dann sah man die Folgen. Der Ort war teilweise ohne Strom. Der Hagel sammelte sich auf Wiesen und in Grundstücken. Selbst eine halbe Stunde nach dem Unwetter waren die Körner noch bis zu vier Zentimeter groß.

Starke Überflutungen

Im Ort gab es starke Überflutungen. Eine Tankstelle stand unter Wasser. Die Feuerwehr musste sie freipumpen. Radfahrer versanken im Wasser. Die Feuerwehr selbst hatte zahlreiche Einsätze und stand dabei knietief im Wasser. Andere Autofahrer legten Decken über ihr Fahrzeug. Die Schäden werden erst ab dem Samstag zu sehen sein, gehen aber sicherlich in die Tausende.



Prospekte