Narren treffen sich zum "Wurm ab"

Weihe Neues Zepter für den Freiberger Karneval Klub

narren-treffen-sich-zum-wurm-ab
Dein Name sei Silberstiel: Lutz Klapproth (l.) und Schnitzer Peter Götz (r.) weihen das Zepter während sich das Prinzenpaar Sylvie I. und Kenneth I. darüber diebisch freuen. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Noch bevor am 8. Februar mit dem traditionellen Weiberfasching in der Alten Mensa der Karneval so richtig in Fahrt kommt, trafen sich die Narren des Freiberger Karneval Klub am vergangenen Samstag zu ihrem sogenannten "Wurm ab", einem fröhlichen Vorglühen in der Gaststätte "Waldfrieden". Dort präsentierten sie einem kleinen Publikum erstmals ihre Büttenreden, mit denen sie dann vor allem beim Büttenabend am 9. Februar im Tivoli bissig und treffsicher Allgegenwärtigkeiten aufs Korn nehmen werden. "Das machen wir schon seit etwa 15 Jahren so", erzählt "Bürscherpolizeier" Harald Börner. "Das ist nicht schlecht, schon einmal vorab zu testen."

Nach 33 Jahren gab es ein neues Zepter

Heidi Hinkel, ohne die der Karneval in Freiberg nahezu undenkbar ist, gibt zu, danach schon manche ihrer Reden umgearbeitet zu haben. So viel darf denjenigen, welche sich bereits Karten für die offizielle Veranstaltung gesichert haben, schon verraten werden: Es wird sich lohnen. Der Aufwärmabend hatte aber noch einen weiteren Grund. Es wurde nämlich ein neues "Mitglied" in den Karneval Klub aufgenommen. Sehr lebendig ist es zwar nicht, aber ungemein fröhlich, das neue Zepter, welches der amtierende Karnevalsprinz Kenneth I. überreicht bekam. "Das vorherige ist nun schon 33 Jahre alt", sagt Narrenchef Joachim Breßler. "Außerdem ist es nur ein Gummikopf und so haben wir einen professionellen Schnitzer, nämlich Peter Götz aus Krumhermersdorf beauftragt, uns nach altem Vorbild ein neues Zepter aus Holz zu schnitzen."

Dieses wurde nun mittels zweifachem Schlag mit dem Weiheschwert offiziell Mitglied. Das alte Zepter erhält einen Ehrenplatz im Vereinsraum des Klubs. Für das neue gilt übrigens dieselbe Regel wie für seinen Vorgänger: Lässt der Narrenprinz es irgendwo herumliegen, muss er eine Runde schmeißen.

Alles rund um das Thema Fasching gibt es hier.