Eintracht Frankfurt: Partnerschaft mit Adidas

Fußball Eintracht Frankfurt hat einen neuen Sponsor. Die Hessen machen es anders als der Deutsche Fußball-Bund.

Bundesliga-Gründungsmitglied Eintracht Frankfurt hat mit dem Sportartikel-Hersteller Adidas eine "tiefgehend und weitreichende Partnerschaft" vereinbart. Vom 1. Juli 2025 an löst der Konzern aus Herzogenaurach den bisherigen Sponsor Nike ab.

Die Partnerschaft sei für Eintracht Frankfurt ein weiterer Schritt zur Stärkung der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit, hieß es in einer Mitteilung. "Die Gespräche waren geprägt von der Überzeugung, dass sich unser Club in allen sportlichen Bereichen weiter stark entwickeln wird", erläuterte Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann.

Über die Höhe des Sponsorings wurden keine Angaben gemacht, laut Medienangaben erhält die Eintracht für den Fünfjahresvertrag 25 Millionen Euro - also fünf Millionen Euro pro Jahr. Bei Nike sollen es im Erfolgsfall vier Millionen Euro gewesen sein. Sowohl die Frauen- als auch die Männerteams laufen vom Juli 2025 an mit den Trikots des neuen Sponsors auf. Bereits zwischen 1974 und 1978 sowie 1980 und 1987 trug die Eintracht die Sportausrüstung aus Herzogenaurach.

Zuletzt hatte der Wechsel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft von Adidas zu Nike für Aufsehen gesorgt. Die US-Sportartikelhersteller sponsert ab 2027 den Deutschen Fußball-Bund.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion