Stefan Bötticher holt WM-Bronze

Bahnrad 27-Jähriger Chemnitzer in Pruszkow erfolgreich

Chemnitz/ Pruszkow. 

Chemnitz/ Pruszkow. Stefan Bötticher hat der deutschen Mannschaft bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im polnischen Pruszkow die zweite Medaille beschert. Der 27-Jährige vom Chemnitzer PSV wurde Dritter im Keirinwettbewerb. Dagegen musste sein Clubkamerad Joachim Eilers, seinerseits Titelträger von 2016, schon in der Qualifikation die Segel streichen und verpasste den Sprung ins Viertelfinale. Lea Sophie Friedrich vom Chemnitzer Team Erdgas 2012 ist ins Sprint-Halbfinale der Damen eingezogen, das am Freitag ausgetragen wird.