Broadway-Feeling vor der Freiheitsstatue - nur noch drei mal

Veranstaltung Seebühne präsentiert letztmalig "Hello Dolly!"

broadway-feeling-vor-der-freiheitsstatue-nur-noch-drei-mal
Noch drei Vorstellungen vom Musical "Hello Dolly!" sind auf der Seebühne zu sehen. Foto: Andrea Funke

Kriebstein. Wer das beliebte Musical "Hello Dolly!" von Jerry Hermann auf der einzigartigen Seebühne in Kriebstein noch einmal erleben will, muss sich sputen, denn es laufen nur noch drei Veranstaltungen am morgigen Freitag, Samstag und Dienstag, jeweils um 17.30 Uhr. Danach wird das Stück aus dem Spielplan des Mittelsächsischen Theaters genommen.

Einzigartiges Bühnenbild

Die Seebühne hat sich in ein kleines Stück Amerika verwandelt. Neben Solisten, Opernchor, Orchester und Mitgliedern des Jugendtheaters Mittelsachsen wirken auch amerikanische Gesangsstudenten mit. Die mitreisende Musik, das große Ensemble in farbenprächtigen Kostümen und das opulente Bühnenbild einschließlich einer 12 Meter über den Wasserspiegel hinausragenden Freiheitsstatue sorgen für unvergessliche Sommerunterhaltung.

"Der Vogelhändler" im Juli

In der Titelrolle der Dolly ist erneut Susanne Engelhardt zu erleben. Nach einer kleinen Pause kehrt dann die Carl-Zeller-Operette "Der Vogelhändler" auf die Seebühne zurück, auch zum letzten Mal. Vom 5. bis 16. Juli wird sie allerdings noch acht Mal gespielt. In die Rolle der Christel von der Post schlüpft Susanne Engelhardt als auch Lindsay Funchal. Bitte die Umleitungen nach Kriebstein beachten.