Eine Zugfahrt für Nachtschwärmer

Zug Aufgrund großer Nachfrage wird eine Sonderfahrt angeboten

eine-zugfahrt-fuer-nachtschwaermer
Einsteigen bitte - zur romantischen Fahrt mit der Preßnitztalbahn. Foto: Ilka Ruck

Preßnitztal. Einsteigen bitte, zur Sonderfahrt - heißt es immer wieder einmal bei der Preßnitztalbahn. Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich die Nachtschwärmerfahrten, die alljährlich an zwei Samstagen bei der Preßnitztalbahn angeboten werden.

Zusatzfahrt wird angeboten

Auf Grund der großen Nachfrage und weil bereits 2017 alle diese Fahrten ausgebucht sind, erfolgt eine Zusatzfahrt, die ähnlichen Charakter wie eine Nachtschwärmerfahrt hat. Diese Sommernacht-Erlebnisfahrt, eingebunden in die Aktivitäten anlässlich der beiden Jubiläen "125 Jahre Preßnitztalbahn" und "25 Jahre Museumsbetrieb" findet am Samstag, dem 26. August, beginnend um 18.30 Uhr im Bahnhof Jöhstadt statt.

Erster Halt: Andreas-Gegentrum-Stolln

Zuerst geht die Fahrt bis zum Haltepunkt Andreas-Gegentrum-Stolln. Am Stollenareal begrüßen die Vereinsmitglieder die Fahrgäste und geben Auskunft über Historie und Gegenwart des dortigen Bergbaues. Wer möchte, kann auch gern einige Meter unter Tage einfahren, sprich hineingehen.

Ebenfalls hinein - in die abendliche Dämmerung - geht es dann unter fachkundiger Begleitung durch einen Revieroberjäger circa 30 Minuten zu Fuß bis zur Raststätte "Am Wildbach" zum rustikalen Abendessen mit Lagerfeuer und musikalischer Unterhaltung. Zu später Stunde fährt der Zug zurück nach Jöhstadt.

Teilnahme nur nach Voranmeldung unter: 037343 808037 oder verein@pressnitztalbahn.de.