ErziStar: Mädels hatten die Nase vorn

Wettstreit Erste Live-Show am 27. Mai in Annaberg

erzistar-maedels-hatten-die-nase-vorn
Celina Pollmer aus Arnsfeld gehört zu den Finalisten und freut sich schon auf die nächsten Termine. Foto: Ilka Ruck

Erzgebirge. Die 4. Staffel des ErziStar hat am Samstag im Schneeberger Kulturhaus "Goldenen Sonne" ihre Finalisten gekürt. Diese zehn Besten dürfen dann von Mai bis August ihr Können bei weiteren großen Live-Auftritten unter Beweis stellen und bis zum Finale ihre Sterne (Punkte) sammeln.

Die Jungs waren Mangelware

Mirko Süß als Organisator und Erfinder des Events freut sich über die hohe Teilnehmerzahl und sagt: "Es war eine tolle Stimmung zum ErziStar-Casting am Samstag in Schneeberg. Sowohl für unsere neu besetzte Jury, unter anderen auch Stereoact und Toni, als auch für alle Teilnehmer die sich vorgestellt haben. Die Tatsache, dass sich im Vorfeld diesmal nur wenige Jungs angemeldet hatten, von denen vor Ort leider keiner qualitativ überzeugt hat, konnte die besondere Atmosphäre nicht schmälern. Somit sind wir stolz dieses Jahr eine reine 'Mädels-Staffel' zu präsentieren - eine hochwertige Mischung von zarten, besonderen Stimmfarben, bis kraftvollen Rock/Soul-Röhren."

Das sind sie:

Celina Pollmer aus Arnsfeld, Lisa-Marie Lange aus Scheibenberg, Laura Berger aus Drebach, Emmeline Gödel und Romy Borowy, beide aus Thalheim, die Hohenstein-Ernstthalerinnen Loridana Doll und Vivien Kretzschmar, Celine Georgi aus Lauter-Bernsbach, Marie Schulz aus Auerbach sowie Lena-Loreen Kürschner, die eigens aus der Görlitzer Ecke, nämlich aus Rietschen angereist war.

Der Auftakt der ersten Live-Show vor Jury und Publikum ist die Annaberger Modenacht am 27. Mai. Es folgen die Live-Shows der zehn Finalisten am 10. Juni beim Filzteichfest in Schneeberg, am 14. Juli zum Stadtfest in Aue und beim Finale am 26. August zum Stadtfest "725 Jahre Zschopau".