Es kriselt gewaltig

Theater "Offene Zweierbeziehung" am 7 Mai zum letzten Mal in Zwickau

es-kriselt-gewaltig
Ehemann Frank Siebers und Else Hennig als Antonia. Foto: Peter Awtukowitsch

Für die Komödie "Offene Zweierbeziehung" von Nobelpreisträger Dario Fo und Franca Rame hebt sich am 7. Mai zum letzten Mal der Vorhang im Zwickauer Theater in der Mühle. Um 18 Uhr sind Else Hennig und Frank Siebers in diesem turbulenten Stück in der Inszenierung von Generalintendant Roland May noch einmal zu erleben.

Zwischen Antonia und ihrem Ehemann kriselt es gewaltig und im Bett herrscht Funkstille. Während seine Ehefrau den Haushalt schmeißt, vergnügt sich der Göttergatte mit jeder attraktiven Frau bis Mitte Dreißig.

Erfordert von Antonia auch noch Verständnis, dass die Bettgeschichten unbedeutend seien, ihre Beziehung hingegen geprägt von Achtung und zärtlicher Freundschaft über all dem stehe.

Antonia startet einen Suizidversuch nach dem nächsten, bis sie schließlich nicht nur dem Ehemann, sondern auch sich selbst den Freifahrtschein für die offene Zweierbeziehung verkündet. Das Stück ist eine herzerfrischende schwarzhumorige Komödie mit den Kampfszenen einer Ehe.