"Es lebe die Manege!" - Theater auf der Seebühne

Theater Theater eröffnet seine Saison auf der Seebühne Kriebstein

es-lebe-die-manege-theater-auf-der-seebuehne
In Kriebstein gibt es eine Neuinszenierung von Pavel Kohouts Zirkusmärchen "Der kleine August". Foto: Andrea Funke

Kriebstein. Traditionell am Pfingstwochenende eröffnet das Mittelsächsische Theater seine Saison auf der Seebühne Kriebstein: In diesem Jahr mit der Neuinszenierung von Pavel Kohouts Zirkusmärchen "Der kleine August".

Schauspieldirektorin Annett Wöhlert inszeniert in der Ausstattung von Tilo Staudte. Premiere des Familienstücks ist am Samstag, den 3. Juni um 16 Uhr; die zweite Vorstellung folgt am Pfingstmontag zur gleichen Zeit.

Worum geht`s?

Im Mittelpunkt der Aufführung steht ein Clown, der gegen alle Widerstände an seinem großen Traum festhält. Die Zirkus-Parabel des renommierten tschechischen Autors erzählt vom grenzenlosen Land der Phantasie, aber auch von denen, die sich vor ihm fürchten. August jedoch lacht sein schönstes Lachen und rettet die Träume: "Es lebe die Manege!"

Hinweis:

Die Straße zwischen Burg und Seebühne Kriebstein ist wegen Bauarbeiten gesperrt; die Zufahrt zum großen Parkplatz ist nur aus Richtung Mittweida möglich.