Indianer in Waldenburg

Theater "Der letzte Mohikaner" auf der Freilichtbühne

indianer-in-waldenburg
Federico Hartig als Jack Jones. Foto: Markus Pfeifer

Waldenburg. Am morgigen Samstag um 17 Uhr wird wieder geschossen. Und zwar auf der Freilichtbühne in Waldenburg. Dort wird gerade das aktuelle Sommertheater "Der letzte Mohikaner" gespielt. Mit James Fenimore Coopers berühmtem "Der letzte Mohikaner" hat die hiesige Inszenierung jedoch nichts zu tun. Sie stammt aus der Feder von Bert Wöllner.

In seiner Story geht es um Jack Jones, den Sohn des letzten Mohikaners Anoki und der Barbesitzerin Peggy Jones. Während sein Vater das Leben in der Wildnis vorzieht, lebt Jack lieber zusammen mit seiner Mutter in der Stadt. Als die britische Krone als Maßnahme der neuen Landverteilungspolitik eine königliche Proklamation erlässt, verändert sich das Leben von Jack, Anoki und Peggy dramatisch.

In die Rolle des Jack Jones schlüpft Federico Hartig. Der 20-Jährige hat schon als Kind Bühnenluft schnuppern können: Mit neun Jahren war er im Stück "Die drei Musketiere" zu sehen. Neben ihm sind weitere 35 Personen vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Vorstellungsablauf verantwortlich.

Weitere Aufführungen des letzten Mohikaners in Waldenburg: am 6. August um 15 Uhr sowie am 12. August um 20 Uhr.