Internationale Künstler tanzen durch Chemnitz

Event Festival für zeitgenössischen Tanz mit Stars aus Frankreich und Mali

internationale-kuenstler-tanzen-durch-chemnitz
Die Formation E-Motion/Takao Baba aus Düsseldorf tanzt am 15. Juni bei "Tanz / Moderne / Tanz". Foto: Veranstalter

Kommende Woche geht "Tanz | Moderne | Tanz", das von den Chemnitzer Theatern organisierte Festival für zeitgenössischen Tanz, in seine nunmehr dritte Runde. Auch in diesem Jahr wartet das Programm mit vielen internationalen Highlights auf, darunter fünf deutsche Erstaufführungen.

Die Tänzer kommen unter anderem aus Frankreich, Finnland, Mali und China und zeigen an fünf Festivaltagen insgesamt acht Performances auf den Bühnen von Opernhaus, Schauspielhaus und Weltecho. Den Auftakt gibt es mit Cie ATeKa aus Mulhouse und LDTC (Peking) am 14. Juni um 20 Uhr im Schauspielhaus. Auch der öffentliche Raum wird als Veranstaltungsort wie in den vergangenen Jahren eine große Rolle spielen.

Neben einer Fahrradtour mit dem Ballett Chemnitz setzt die "Compagnie Ex Nihilo" aus Marseille mit ihrer Performance "Le Nom de Lieu" am 16. Juni in der Abenddämmerung durch Tanz und Videoprojektion das Alte Rathaus in Szene.

"Das ist eine wichtige Errungenschaft des zeitgenössischen Tanzes, der öffentliche, der urbane Raum", erklärt Sabrina Sadowska, Ballettdirektorin der Theater Chemnitz und Initiatorin des Festivals: "Der populäre Tanz dringt inzwischen in alle Räume und bedient sich aller Farben."

Darüber hinaus laden auch wieder vier Tanz-Workshops zum Ausprobieren ein, darunter Urban Hip-Hop und afrikanischer Tanz. Diese sind auch für Menschen ohne Vorkenntnisse offen, wie Sadowska erklärt: "Jeder soll sich hier inspirieren lassen können, eine tolle Zeit verbringen. Keiner soll Berührungsängste haben, sondern hingehen und sich mittragen lassen." Das Stück "Assassins" der "Compagnie Samuel Mathieu" bildet am Sonntag, den 18. Juni im Schauspielhaus den Abschluss des Festivals.