Moderner Rock trifft zeitlose Klassik

Event "Rock Classics" startet am Samstag in Netzschkau

moderner-rock-trifft-zeitlose-klassik
Jasmin Graf und Nico Müller, vorige Woche noch bei der Seebühnen-Eröffnung in Zeulenroda, jetzt zu Gast bei "Rock Classics". Foto: Simone Zeh

Netzschkau. "Rock Classics" - das bedeutet Mozart und Bach genauso wie Elton John und Status Quo, aber auch Adele und Justin Timberlake. Dazu die Kulisse der berühmten Göltzschtalbrücke, ein renommiertes Orchester sowie Solisten.

Am Samstag, 3. Juni, ist dieses gewaltige Musikspektakel vor der weltgrößten Ziegelbrücke in Netzschkau zu erleben. Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas gibt den Ton an. Als Mitwirkende dabei sind die Sängerinnen Jasmin Graf und Laura Müller, die Sänger Pino Severino und Thomas Hahn sowie Robert Pfretzschner. Sopranistin Marie Friderike Schöder und Tenor Nico Müller stehen auf der Bühne. Dabei sind außerdem Voc A Bella und die René Möckel Band aus Leipzig.

Das große Abschlussfeuerwerk wird der zumindest visuelle Höhepunkt am Ende des Konzerts sein. Einen anderen Hingucker bildet eine große LED-Leinwand direkt hinter dem Orchester. Diese wird für Lichtstimmung, Effekte und Livebilder sorgen. Der Einlass findet ab 17.30 Uhr statt. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.