Nachtwächter führt durch Heinrichsort

Führung Auf einem Rundgang die Geschichte der Heimat entdecken

nachtwaechter-fuehrt-durch-heinrichsort
"Nachtwächter" Christian Bretschneider und "Bürgermeister" Manfred Geyer. Foto: Markus Pfeifer

Lichtenstein. Die Reihe der beliebten Rundgänge mit dem Lichtensteiner Nachtwächter wird am Samstag, den 13. Mai fortgesetzt. Diesmal nimmt Christian Bretschneider die Geschichtsinteressierten mit durch den Lichtensteiner Ortsteil Heinrichsort, der im Jahre 1704 erstmals urkundlich erwähnt wurde.

Neben dem Nachtwächter werden auch einige andere Personen aus der Vergangenheit mit auf Tour gehen. Berichtet wird bei dem Rundgang unter dem Titel "Von allerlei Bauernvolk, Handwerksleuten, Strumpfmachern, kleinen Lädchen und mancherlei Merkwürdigkeiten" über Besonderheiten aus der Geschichte.

Der Rundgang, der eine Veranstaltung des Geschichtsvereins Lichtenstein ist, beginnt 17 Uhr an der Wendestelle in Heinrichsort. Das "Wegegeld" für die Teilnehmer beträgt drei Euro.