Ostermarkt: Vorbereitungen laufen seit letztem Sommer

Veranstaltung Selbstgebasteltes stehen zum Verkauf

ostermarkt-vorbereitungen-laufen-seit-letztem-sommer
Ihren genähten Osterhasen und ein Huhn zeigt Elke Grämer. Foto: Simone Zeh

Greiz. Elke Grämer aus der Tourist-Info Greiz und andere Frauen haben genäht, gestrickt und gehäkelt. Osterhasen, Küken, in verschiedenen Techniken und Größen hergestellt, Hühner und noch mehr stehen zur Schau. Diese werden zum Ostermarkt "Ostern in den Höfen" am Sonntag, 9. April, von 11 bis 17 Uhr, in Greiz am unteren Schloss verkauft.

Auf dem Markt findet man regionale Produkte, allerlei Gefilztes und Genähtes. Dazu Ostertorten, Eierlikörbowle, Senfeier mit Kartoffeln und Spanferkel. "Ich hatte die Idee, mit Textilien bezogene Ostereier aus Styropor zu kreieren. Vorigen Sommer habe ich damit angefangen", sagt Corinna Zill, Chefin des Tourist-Büros im unteren Schloss.

Über die Veranstaltung

Daraus geworden sind 400 Stück. "Es gibt welche zum Thema Liebe und Hochzeit, andere haben Smileys." Dazu kommen Ostereier, gefaltet aus Notenpapier. All diese Unikate sind beim Ostermarkt erhältlich. "Mit dem Erlös wollen wir das Kinderhaus "Am Elsterufer" unterstützen", so Zill.

Um 14.30 Uhr wird der Greizer Osterbrunnen offiziell eröffnet. Der Brunnen, mit über 2.000 Eiern gestaltet, bietet ein farbenprächtiges Bild. Für die Besucher gibt es über den Tag verteilt viele Aktionen: In der Textilwerkstatt um 11 Uhr, 12.15 Uhr und 16.30 Uhr: "Mit dem Osterhasen die schönsten Ostergeschichten bei einer Lesung erleben".

In der Tourist-Info um 13.30 Uhr: "Ostern in Greiz" - eine Kurzführung für alle Interessierten, um 15.15 Uhr: "Ei, Ei, Ei, wo ist das Ei?!