Poesie und zerfranste Melodien auf dem Theaterplatz

Konzert "Element Of Crime" kommt nach Chemnitz

poesie-und-zerfranste-melodien-auf-dem-theaterplatz
Seit über 30 Jahren erfolgreich - die Herren von Element Of Crime. Foto: Charlotte Goltermann

Sie sind nach einem Filmtitel von Lars von Trier benannt und gehören nach über 30 Jahren Bühnenleben zu den bekanntesten deutschen Rockbands: Element Of Crime kommen am Samstag für ein Konzert auf den Chemnitzer Theaterplatz.

Sänger und Gitarrist der Band ist Sven Regner. Der gebürtige Bremer gründete 1985 zusammen mit Jakob Friderichs die Musikgruppe und ist seit 2001 auch als Schriftsteller tätig. Er veröffentlichte unter anderem die bekannten und teilweise verfilmten Romane "Herr Lehmann", "Neue Vahr Süd" oder "Der kleine Bruder".

Erste Erfolge der Band stellten sich 1987 ein: das Album "Try to be Mensch" wurde über 10.000 Mal verkauft. Zudem fand die erste große Tour außerhalb Berlins statt. 1991 brachten Element Of Crime mit "Damals Hinterm Mond" das erste komplett deutschsprachige Album heraus. Bis heute folgten neun Studio- und mehrere Livealben.

"Element Of Crime leben vom zartbitteren Nachgeschmack der zerfransten Melodien, die durchzogen von Akkordeon und Trompete erst die richtige Basis für die Poesie bilden. Ihre Musik ist zeitlos und bringt im Hörer Gefühlssaiten zum Schwingen, die altersunabhängig jedem bekannt sein dürften", schreibt das Musikmagazin "Laut" über die Band.